Lernmethoden – Arbeit am PC

Der schulinterne Plan zur Umsetzung des neuen Lehrplanes befindet sich im Aufbau.

Wodurch unterscheidet sich der kompetenzorientierte Rahmenplan von den bisher gültigen Rahmenrichtlinien?

"Der grundsätzliche Unterschied liegt in einer veränderten Gesamtperspektive. Bisher existierten am Gymnasium drei deutlich voneinander getrennte Kurse: „Lernmethoden“ für die Schuljahrgänge 5/6, „Einführung in die Arbeit mit dem PC“ für 7/8 sowie „Moderne Medienwelten“ als Wahlpflichtkurs für den Schuljahrgang 9.
Der Rahmenplan erweitert und verbindet die drei Kurse zu einem durchgehend medienorientierten Programm. Dabei werden die vorhandenen Inhalte neu geordnet, weiterentwickelt und modernisiert. Durch die Zusammenführung und Weiterentwicklung der bisherigen Kurskonzepte wird vor allem angestrebt, den Erwerb methodischer Kompetenzen, die für das schulische Lernen in einer zunehmend digitalisierten Welt unabdingbar sind, von Beginn an mit der Nutzung altersangemessener medialer Inhalte, Technologien und Werkzeuge zu verknüpfen und zudem die Reflexion dieses Mediengebrauchs und seines sozialisatorischen Stellenwertes zu ermöglichen."
aus LISA | Anregungen zur Schul- und Unterrichtsentwicklung 9/2016 – 05.10.2016