AbiBac Geschichte Klasse 6/2


Lernwerkstatt 2015 im fachübergreifenden Französischunterricht der Klasse 6/2

Als Abschluss eines fachübergreifenden Projekts zum Mittelalter, haben die Schüler der Klasse 6/2 im Rahmen des Französischunterrichts am 18.06. und 25.06.2015 die Lernwerkstatt der Sektion Erziehungswissenschaften in den Franckeschen Stiftungen besucht.
Nachdem das Thema Mittelalter entsprechend der Rahmenrichtlinien im Geschichtsunterricht der Klasse 6 ausführlich behandelt wurde, haben wir es im Französischunterricht landeskundlich und sprachlich wieder aufgegriffen. Die Schüler haben sich nicht nur inhaltlich mit Paris im Mittelalter beschäftigt sondern sich auch entsprechendes thematisches Vokabular angeeignet. Sie haben das Comic "A l'ombre des gargouilles" gelesen und zum Teil szenisch umgesetzt, einen Vortrag über die Kathedrale Notre Dame gehalten, sich in einem kurzen Comic in französischer Sprache mit dem Inhalt des Romans "Notre Dame de Paris" von Victor Hugo vertraut gemacht und anschließend den Film im französischen Original mit deutschen Untertiteln gesehen.
Gemeinsam mit Frau Prof. Dr.Leitzke- Ungerer und Ihren Studierenden der Sektion Romanistik der MLU Halle beschlossen wir, das Projekt mit sprachpraktischen und handlungsintensiven Übungen zu beenden und dabei die Möglichkeiten der Lernwerkstatt zu nutzen. Es wurde gezeichnet, gebastelt, beschrieben, gesungen und pantomimisch dargestellt.
Wir bedanken uns bei Frau Prof. Dr. Leitzke Ungerer und den Studenten für die gute Zusammenarbeit.
Rita Pilz (Französischlehrerin)

Lernwerkstatt 2014 - Das französische Mittelalter

Im Juni 2014 sahen die Schüler der Klasse 6/2 schon voller Erwartung dem Besuch in der Lernwerkstatt der Martin-Luther-Universität auf dem Gelände der Franckeschen Stiftungen entgegen. Die Lernwerkstatt ist dazu da, den Studierenden zu zeigen, wie man den Schülern den Lernstoff durch interessante und kreative Aufgaben näher bringen kann. Da sich unsere Klasse zu diesem Zeitpunkt gerade im Fach Geschichte mit dem Mittelalter beschäftigte, sollte dieses Thema den Grundstein für unsere Aktivitäten im Französischunterricht und in der Lernwerkstatt bilden.
Unsere Klasse wurden für die Arbeit an diesem Ort in drei Gruppen aufgeteilt: eine Architektengruppe, eine Theater- und Musikergruppe und eine Gruppe, die sich mit mittelalterlichem Letterndruck beschäftigt.
Die Architektengruppe sollte sich mit der Notre-Dame-Kirche in Paris befassen.
Sie hatten die Aufgabe sich ihre eigene Notre-Dame-Kathedrale zu bauen und anschließend in französischer Sprache vorzustellen. Zwar sollte es nur ein kleines Modell aus Pappe und Farbe werden, doch trotzdem war dies eine recht anspruchsvolle Aufgabe.
Da viele Schüler in dieser Gruppe waren, begannen wir mit dem Bau von gleich drei Notre-Dame Kirchen. Wir entwarfen Pläne, studierten Bilder der Kirche und fingen bereits mit der Konstruktion an.


Auch den anderen Gruppen wurden schwierige Aufgaben zugewiesen.
Die Theater- und Musikergruppe sollte nach zwei Besuchen der Lernwerkstatt mit jeweils 90 Minuten Planungs- und Vorbereitungszeit ein kurzes Theaterstück aufführen können.
Außerdem hatten die Musiker noch Zeit, sich bei unserem ersten Besuch eigene Instrumente zu basteln. Mit diesen Instrumenten sollte später das Theaterstück begleitet werden.

Die Druckergruppe hatte die Aufgabe, 27 Vokabelhefte zum Thema "französisches Mittelalter" zu entwerfen und zu drucken.

     
Durch konzentrierte Arbeit erreichten wir die vorgegebenen Ziele wie geplant. Nach etlichen Französischstunden durch vier verschiedene Studentinnen und nach zwei Besuchen in der Lernwerkstatt konnten wir unser Wissen zum Mittelalter nun auch auf Französisch ausdrücken. Trotz aller Schwierigkeiten gaben sich die Schüler bei ihren Aufgaben sehr viel Mühe. Die drei fertigen Miniaturen der Notre-Dame-Kathedrale konnten am Ende von den anderen Schülern begutachtet werden. Im Theaterstück wurden Berufe aus der Zeit des französischen Mittelalters vorgestellt. Am Ende bekam jeder Schüler ein hübsches selbstgedrucktes Vokabelheft. Alles in allem war der Besuch der Lernwerkstatt für unsere Klasse eine sehr schöne Abwechslung des normalen Schulalltags und ein Projekt, das uns in Erinnerung bleiben wird.
Azaé und Theresa

Zum Seitenanfang
home