Projektunterricht Jahrgang 6


Den Römern in den Kochtopf geschaut

Im September führten wir, die Lateinklassen 6/3 und 6/4 einen Projekttag zum Thema "Römisches Kochen" durch. In der Großen Märkerstraße wurden wir von Mitarbeitern des Landesmuseums freundlich begrüßt, haben unsere Sachen abgelegt und dann ging es los: Erst wurden wir in römischer Geschichte geprüft (für uns kein Problem) und dann haben wir uns die Materialien, also die Kochzutaten, angeschaut. Die einen schnitten Fleisch, andere Zwiebeln und Knoblauch. Eine Gruppe knetete den Teig für das Brot. An den Tischen wurde gelacht und erzählt. Nach ca. zwei Stunden war das Essen fertig und wir nahmen unsere Plätze am Tisch ein: immer abwechselnd ein Junge und ein Mädchen. Die Jungen waren für die Unterhaltung am Tisch zuständig. Als erstes wurde unser selbst gebackenes Brot serviert, dazu ein Käseaufstrich. Wir tranken natürlich keinen Wein, sondernTraubensaft. Dann gab es das Aprikosenfleisch, eine Art Gulasch.. Der Nachtisch bestand aus Obst.
Es hat uns allen viel Spaß gemacht und wir bedanken uns bei Frau Wahidi.
Aysen Maria Heinrich