Schülervertretung

"Die Schulgruppe" Informatives      

Über uns

Der Schülerrat vertritt die Interessen der Schülerschaft und arbeitet eng mit Schulleitung, Lehrerschaft und Elternrat zusammen.
Er besteht aus den gewählten Vertretern aus allen Klassen und Kursen.

Die Vorsitzenden des Schülerrats werden jeweils zur ersten Sitzung im Schuljahr durch alle Mitglieder des Schülerrats gewählt.

Schülersprecherteam im Schuljahr 2019/20:

Pauline Haschke, Agnes Mann, Viviane Zimmermann


Protokoll SR- Sitzung
23.010.2019
Protokoll SR- Sitzung
04.09.2019
 
 

"Fridays for Future" - Mündigkeit oder Faulheit?

Schwänzen für die Umwelt. Ist das wirklich sinnvoll? Bringt es wirklich die erhoffte Aufmerksamkeit der Politik, die sich junge Menschen wünschen? In den letzten Tagen sind immer mehr Schüler dem Aufruf von Gretha Thunberg gefolgt: Schwänzen unter dem Vorwand des Umweltaktivismus'. Ist es wirklich für die Umwelt oder einfach nur eine gute Ausrede, um nicht in die Schule zu müssen? Wie viele Schüler stehen tatsächlich hinter der Bewegung und würden auch in ihrer Freizeit für die Erhaltung unserer Umwelt kämpfen? Wer ist dazu bereit, sein Leben wirklich grundlegend für den Umweltschutz zu ändern? Das würde bedeuten, kein Handy mehr, keine Mikrowelle, kein Auto, keine Heizung, keinen Luxus mehr, der unsere heutige Gesellschaft bestimmt. Wer von den vielen Mitläufern würde diesen Luxus schon gerne für unsere Welt aufgeben?
Es müssen aber auch endlich Taten auf unsere Forderungen folgen. Es ist verständlich, dass die Politik skeptisch über die Demonstrationen denkt. Es ist aber auch unfair gegenüber jenen Schülern, die sich ernsthaft für die Erhaltung der Natur engagieren, und es wird Zeit, die Skepsis durch andere Aktionen, die das Engagement beweisen, aus dem Weg zu räumen.
Die Aufmerksamkeit haben wir, die Schülerschaft, bekommen. Politiker und Politikerinnen machen sich jede Woche Gedanken, wie sie einerseits unseren Forderungen gerecht werden können, aber andererseits das Gesetz der Schulpflicht durchsetzen. Das führt immer wieder zu kontroversen Diskussionen, ganz besonders auch an unserer Schule. Nicht jeder Lehrer hat Verständnis für unseren Aktivismus. Trotzdem gibt es auch Lehrer, die auf unsere Vorstellungen eingehen und mit uns konstruktive Gespräche führen, und das ist der Beweis dafür, dass es uns gelingen muss, den Anforderungen der Schule und den Forderungen nach einer gesicherten und gesunden Umwelt gerecht zu werden. Haben Schule und Zensuren für uns wirklich keine Bedeutung mehr? Nur ein gebildeter Mensch kann wirklich etwas bewirken. "Let's start Umweltaktivismus!"
Nele Hertha & Martha Schäuble 8/1

Schülerratstraining im Schuljahr 2018/19

Um mit der Schülerratsarbeit und vor allem unseren Projektplanungen für dieses Schuljahr voran kommen zu können, hat sich der Schülerrat dazu entschlossen im Dezember 2018 wieder einen Schultag dafür zu nutzen intensiv an den anstehenden Aufgaben zu arbeiten. Neben den alljährlichen Themen wie Schulfest, Projektwoche und SoR - SmC, planten wir auch ein neues, schulübergreifendes Projekt namens Blick- Richtung- Vielfalt, welches nun Anfang des nächsten Schuljahres durchgeführt werden kann.
Durch die gemeinsame Auswertung, die nicht wie die vorhergehende Arbeit in Gruppen stattfand, konnten wir uns gegenseitig weitere Hinweise geben und so die Ideen aller festhalten und einbeziehen.
Danke an alle engagierten Teilnehmer, die auch weiterhin Ihre Zeit investieren, um Projekte zu verwirklichen!

   

Zum Seitenanfang
home