Projekt Lebenswelt 2007/2008


Würdigung der Leistungen im Projekt Lebenswelt 2007/2008

Vielfach wird davon ausgegangen, dass die individuellen Lebensentwürfe und die Spaßorientierung der Jugendlichen dem ehrenamtlichen Engagement hinderlich sind.
Aber schon die Zahlen der Repräsentativerhebung von 1999 zu Ehrenamt, Freiwilligenarbeit und bürgerschaftlichem Engagement zeigen, dass Jugendliche im Alter von 14-24 Jahren eine besonders aktive Altersgruppe sind.
Was machen diese Jugendlichen?
Sie machen mit in Vereinen, Gruppierungen und Projekten - stärker als alle anderen Altersgruppen. Ehrenamtlich Engagierte in diesem Alter haben einen Anteil von 37 Prozent. Sie liegen damit über dem Anteil der Engagierten ab 60 Jahren. Immerhin sind 70 Prozent der jugendlich Engagierten noch "hauptberuflich" in der Schule oder in einer Ausbildung tätig. Sie haben regelmäßige Verpflichtungen, aber über ein Drittel nehmen sich mehr als 5 Stunden pro Woche Zeit für ihre freiwillige Arbeit und 44 Prozent gehen täglich oder mehrmals die Woche einer ehrenamtlichen Tätigkeit nach. Diese nüchternen Fakten allein sind durchaus Anlass, stolz auf die heutige Jugend zu sein. Die Auswirkungen dieses Engagements sind oft nachhaltig für die weitere persönliche Entwicklung der Jugendlichen. Deutlich wird: Wer sich in seiner Jugend engagiert, gehört mit großer Wahrscheinlichkeit auch im Alter zu den freiwillig Engagierten.
Schaut man auf die regionale Verteilung des Ehrenamtes wird nach der im Stern am 19.11. 2008 veröffentlichten Umfrage deutlich, dass der Osten Deutschlands im Ehrenamt noch unterrepräsentiert ist. Gerade das Ehrenamt leistet aber einen wertvollen Beitrag zur wachsenden Bürgerkultur, welche einen Teil der Basis für gelebte Demokratie, aber auch für unser aller Gemeinwohl darstellt. Das Engagement dieser SchülerInnen der Latina August Hermann Francke im Ehrenamt bzw. in der Freiwilligenarbeit soll hiermit gewürdigt werden und zeigt, dass sie sichtbar in den Fußstapfen August Hermann Franckes wandeln.


Corinna Bartel - Kindertagesstätte "Weinbergweg" Halle
Constance Brußig - Kindertagesstätte "Weinbergweg" Halle
Johannes Weinreich - Paul-Riebeck-Stift Halle, Wohnheim für seelisch behinderte Menschen
Thuy Ngo Le - Paul-Riebeck-Stiftung Halle, Förderwohnheim im Akazienhof
Marie-Dorothee Schubert - Interkulturelle Kindertagesstätte "Kinderwelt"
Swantje Rieger - Interkulturelle Kindertagesstätte "Kinderwelt"
Sophie Bose - Sekundarschule Hemingwaystraße


Ich möchte diesen Schülerinnen und Schülern für ihr ehrenamtliches Engagement herzlich danken!

Martin Kirzeder
betreuender Lehrer


Von links nach rechts:
Olaf Härta (Mitarbeiter der Freiwilligen Agentur - Vielen Dank Olaf für die angenehme Zusammenarbeit und alles Gute weiterhin!)
Thuy Ngo Le, Marie-Dorothee Schubert, Constanze Brußig, Swantje Rieger,
Corinna Bartel

Zum Seitenanfang
home